Camping in Mazedonien

Camping in Mazedonien

Mazedonien ist ein bisher wenig entdecktes Paradies im Landesinneren des westlichen Balkans. Das Land ist gekennzeichnet durch lebendige Städte, bizarre Gebirgszüge, malerische Buchten an klaren Seen und eindrucksvolle historische Zeugnisse.

In Mazedonien gibt es osmanische Altstädte, berühmte Klöster und das UNESCO Weltkulturerbe Ohrid, dessen gleichnamiger See einer der ältesten der Welt ist. All dies macht dieses besondere Land zu einem faszinierenden Camping-Reiseziel.

Camping in traumhafter Natur in Mazedonien

Camping in Mazedonien zeichnet sich dadurch aus, dass sich sowohl in den Stadtrandgebieten als auch in ländlichen Gegenden Campingplätze finden. Viele Campingplätze liegen unmittelbar an Fluss- oder Seeufern gelegen und sind auf Wassersportangebote für Aktivurlauber spezialisiert.

Die meisten Campingplätze in Mazedonien liegen direkt am berühmten Ohridsee. Sie laden ein zu sportlichen Aktivitäten wie Schwimmen, Klettern, Wandern, Mountainbiken und zum Drachenfliegen in einem der artenreichen Nationalparks des Landes.

Camping am Millionen von Jahren alten Ohridsee

Eines der beliebtesten Reiseziele für Campingurlauber in Mazedonien ist der  Ohridsee. Das Weltnaturerbe zählt zu den ältesten Seen der Welt und grenzt zudem direkt an die Nationalparks Galicica und Pelister an. Hier befindet sich auch die zum Weltkulturerbe ernannte Stadt Ohrid mit ihrer historischen Altstadt und ihrem im Sommer pulsierenden Nachtleben.

Zudem lockt hier das jährlich von Juli bis August stattfindende Ohrid Summer Festival. Bei diesem treten nationale und internationale Ensembles sowie Musik- und Theaterkünstler vor der historischen Kulisse der Altstadt und des antiken Theaters von Ohrid auf. Zugleich verbindet sich die Kultur mit einer unvergleichlichen Aussicht auf den Ohridsee und die umliegenden Berge. Dies wird ergänzt durch Kunstausstellungen in zahlreichen Galerien.

Eine empfehlenswerter Campingplatz direkt am Ohridsee ist der Camping Rino in Struga. Dieser liegt ca. 4 Kilometer südlich von Struga und ist über die R1208 zu erreichen. Der das gesamte Jahr über geöffnete Platz am Nordufer des Ohridsees bildet einen günstigen Ausgangspunkt für Besichtigungen der Stadt Ohrid. Er besteht aus 30 Standplätzen für Touristen mit Stromanschlüssen und WLAN, einer Gaststätte und einem Kinderspielplatz.

Ebenfalls zu empfehlen ist der Camping Ljubanista. Diesen erreicht man, indem man von der Uferstraße, die von Ohrid nach Pogradec führt, in Ljubanishta zum See hin abzweigt und anschließend den Camping-Symbolen folgt. Der Platz besitzt 100 Standplätze für Touristen und 60 für Dauercamper. Diese befinden sich auf einem überwiegend ebenen Wiesengelände mit Laubbaumreihen. Zudem gibt es hier am Südufer des Ohridsees einen etwa 800 Meter langen und 15 Meter breiten, grober Kiesstrand mit einer großen Liegewiese. Allerdings hat der Platz nur von Anfang Juli bis Ende August geöffnet.

Camping direkt in der Landeshauptstadt Skopje

Die Landeshauptstadt Skopje ist die größte Stadt des Landes und das kulturelle Zentrum Mazedoniens. Die mazedonische Metropole bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie die Festung Kale, den Daut-Pascha-Hammam sowie den Basar. Wer direkt in Skopje eine günstige Unterkunft sucht, für den bietet sich der Campingplatz Bellevue Camping an.

Diesen rund 8 Kilometer östlich von Skopje gelegenen Campingplatz findet man, indem man an der M4 Richtung Skopje bei der Ausfahrt Ilinden abfährt und anschließend der Beschilderung „Best Western Hotel Bellevue“ folgt. Der Platz ist das gesamte Jahr über geöffnet und bietet Standplätze für 83 Touristen. Die Rezeption befindet sich im Hotel.